endeffekt

endeffekt arbeitet an kreativen Konzepten, plant den Dreh und führt die Regie bei Ihren Projekten. Die Produktion der Filme findet dann in Kooperation mit unseren Partnern statt. So können wir unsere Produktion individuell an Ihre Wünsche anpassen und Ihren Filmen z.B. mithilfe von Animationen oder Drohnenbildern einen ganz individuellen endeffekt geben.

Vimeo : : Facebook

Aktuelle Co-Produktionen

EIT RawMAterials – AWARD Project Movie (2019)

Der Film zum EIT RawMaterials Projekt AWARD ist 2019 in Kooperation mit der Knitterfisch GbR  entstanden. Er verdeutlicht der eher jugendlichen Zielgruppe, was passiert, wenn Kupfer plötzlich verschwindet. Ziel dieser Produktion ist, das Ressourcenbewusstsein der nachfolgenden Generationen zu schärfen, deshalb gibt es den Film auch in zahlreichen Sprachen zu sehen.

 

XING App – das Video zur neuen Startseite von XING

Die neue XING App wird in diesem kurzen Video vorgestellt und das natürlich mit endeffekt, denn wir haben hierfür das Konzept gemeinsam mit unseren Partnern, der Knitterfisch GbR aus Dresden, erarbeitet und umgesetzt.

Gewinnerfilme für BMBF-Wettbewerb „Energieeffiziente Stadt”

Delitzsch, Essen, Magdeburg, Stuttgart und Wolfhagen gehören zu den Gewinnerstädten des Wettbewerbs „Energieeffiziente Stadt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und meistern in unterschiedlichsten Herangehensweisen die Herausforderungen der Energiewende. Philipp Büttner von endeffekt.tv hat hier das Konzept und die Drehplanung für die fünf Kurzfilme von 100 Sekunden mit den Partnern ausgearbeitet und Regie geführt. Herausgekommen ist eine Filmreihe, die die vor Ort umgetzten Ideen bilddstark zeigt und die auch andere Städte motivieren soll neue Wege zu gehen. Produziert wurde das Ganze im Jahr 2016 durch die endeffekt Partner der Knitterfisch GbR aus Dresden.

Abschlussfilm für die r³ Fördermaßnahme des BMBF

Die Fördermaßnahme „r³ – Innovative Technologien für Ressourceneffizienz – Strategische Metalle und Mineralien“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) hat mit diesem Film einen würdigen Abschluss erhalten. Er zeigt die Ergebnisse ausgewälter Forschungsprojekte, die sich mit dem Thema Rohstoffrecycling, Urban Mining und Substiution befassen, in starken Bildern. Philipp Büttner von endeffekt hat das Konzept dazu in Abstimmung mit den Ansprechpartnern des Projektträger Jülich (PTJ) und dem BMBF gestaltet und die Regie und Drehplanung dazu übernommen. Produziert wurde der Film 2015 unter Leitung der Knitterfisch GbR, einem Partnerunternehmen von endeffekt.tv und das Ergbnis kann sich sehen lassen.